Telefon: +49 (0) 6205 9450-0 | E-Mail: info@duratec.de

  • Probenvorbereitung

    Einer der ersten und wichtigsten Schritte für eine zuverlässige Analytik.

Bevor eine Probe zuverlässig analysiert werden kann, sind oft mehrere Arbeitsschritte zur Probenvorbereitung notwendig. Diese sind u.a. Verdünnen, Hinzugabe von Standards und Pufferlösungen, Filtrieren, Anreichern, Aufreinigen bis hin zur Ablage im geeigneten Probengefäß mit Verschluss. Je nach Probenaufkommen gibt es einfaches Zubehör zur manuellen Bearbeitung aber auch Geräte und Systeme zur interaktiven Unterstützung bzw. Automatisierung.

Übersicht

  • Proben verdünnen

    Eine zu hohe Konzentration der Probe / des Analyten kann je nach Analysenart zu falschen Messergebnissen führen (z.B. Überladung oder Überschreitung des Messbereichs). Aus diesem Grund sollte die Probe verdünnt werden. Bei der Verdünnung ist es extrem wichtig, sehr genaue und präzise Volumen-Dosier- und Messsysteme zu verwenden, um exakte und reproduzierbare Analyseergebnisse zu erhalten.

    Arten der Verdünnung:

    manuell
    Pipette & Messkolben
    halbautomatisch 2-Spritzen Dilutor Microlab 600 / 700
    automatisch 2-Spritzen Dilutor & Probenstation Liquid Station
  • Zugabe Standards

    Häufig werden Standards der Probe zugegeben, um die einzelnen Prozessschritte der Probenvorbereitung inklusive der eigentlichen Analytik quantitativ beurteilen zu können.

  • Zugabe Additive

    In manchen Fällen muss der Probe spezielle Additive zugeben werden, um diese z.B. zu stabilisieren (Pufferreagenz) oder erst messbar (Markierung, Derivatisierung) zu machen.

  • Aufreinigung/Anreicherung

    Proben können Störsubstanzen enthalten, die das Analyseergebnis verfälschen. Durch eine gezielte Aufreinigung können diese entfernt werden und somit das Messergebnis verbessert werden.

    Im Falle einer zu niedrigen Probenkonzentration erhöhen hierzu abgestimmte Anreichungsverfahren die Probenmenge, die für den Nachweis im Instrument erforderlich ist.

  • Filtration

    Es werden größere Störpartikel aus der Probe entfernt und somit verhindert, dass es zu einer negativen Beeinflussung des Analysensystems bzw. des Messergebnisses kommt.

  • Probengefäße

    Die Auswahl des richtigen Probegefäßes ist ebenfalls ein wichtiger Schritt der Probenvorbereitung, da gewährleistet werden muss, dass sich die Probe in der Zeit von Vorbereitung bis zur Analyse nicht mehr verändert. Somit wird sichergestellt, dass die Probe im jeweiligen Analysensystem zuverlässig vermessen werden kann und es zu keinen negativen Interaktionen zwischen Probe und Probengefäß kommt.

Anwendungsgebiete

Von DURATEC erfolgreich umgesetzte Standardanwendungen und Sonderlösungen
Standardanwendung

Einfache Verdünnung

Die Probe wird im gewünschten Verhältnis mit Diluent verdünnt.

Einfache Verdünnung

Standardanwendung

Verdünnungsreihe

Die gleiche Probe wird in verschiedenen Verhältnissen mit Diluent verdünnt. Man erhält somit eine Verdünnungsreihe, um z.B. eine Kalibration zur Gehaltsbestimmung durchzuführen.
Verdünnungsreihe

Standardanwendung

Serielle Verdünnung

Die Verdünnung der Probe wird mehrfach hintereinander verdünnt, man erreicht somit große Verdünnungsverhältnisse.
Serielle Verdünnung

Standardanwendung

Verdünnung mit Addition Standard, Puffer oder Reagenz

Zusätzlich zu der Probe wird ein Standard aufgezogen. Das Gleiche gilt für die Zugabe von Pufferlösungen, die zur Stabilisierung eingesetzt werden oder Reagenzien, die für eine Nachweisreaktion notwendig sind. Die somit sehr einfach und schnell durchgeführte Addition sorgt im Zielgefäß für die gewünschte Zusammensetzung.
Verdünnung mit Addition Standard, Puffer und Reagenz

Sonderlösung

Automatisierte Verdünnung & Vermessung der Probe

Ziel dieser Anwendung ist es, eine verdünnte Probe mit einer gewünschten Absorption herzustellen, damit sie danach in einem anderen Analysensystem vermessen werden kann. Die Probe wird in einem ersten Schritt mit einem definierten Verhältnis verdünnt und danach photometrisch vermessen. Ist die ermittelte Absorption nicht im erforderlichen Bereich, wird die notwendige Verdünnung berechnet, die Probe entsprechend verdünnt und wiederholt photometrisch kontrolliert. Sobald die gewünschte Absorption erreicht ist, wird die Verdünnung in das vorgesehene Probengefäß überführt.

Sonderlösung

pH-Regulation + zeitgesteuerte Probennahme + automatisierte Verdünnung inkl. Standardaddition

Bei der Entwicklung von Materialien zu Implantaten muss das Korrosionsverhalten in Körperflüssigkeiten untersucht werden. Das feste Probenmaterial befindet sich im Untersuchungsmedium in einem temperierten und pH-regulierten Reaktionsgefäß. Gemäß vorgegebenen, aber nicht In äquidistanten Zeitabständen wird aus dem Reaktionsgefäß automatisiert eine Probe entnommen, verdünnt und ein Standard hinzugefügt. Diese so generierte Analysensubstanz wird im Nachgang mittels Elementanalytik vermessen.

Sonderlösung

Automatisierte, zeitgesteuerte enzymatische Reaktion und Probenaufgabe im Analysensystem

Der Hydroxyprolin-Gehalt in Fleisch- und Wurstwaren soll analysiert werden. Das Protein Hydroxyprolin lässt sich nicht direkt photometrisch vermessen, sondern muss hierfür in einer enzymatischen Nachweisreaktion umgesetzt werden. Dabei werden zu definierten Zeitpunkten unterschiedliche Medien hinzu dosiert. Nach einer gewissen Reaktionszeit erfolgt die automatische Probenaufgabe ins Messsystem.

Sonderlösung

Automatisierte zeitgesteuerte Reagenzienzugabe, Probenentnahme und Verdünnung

In ein Reaktionsgefäß werden zu definierten Zeitpunkten unterschiedliche Mengen an verschiedenen Reagenzien zugegeben, die die Reaktion beeinflussen und steuern. Zur Beurteilung des Reaktionsverlaufs und -verhaltens, erfolgt in regelmäßigen Abständen eine Probenentnahme aus dem Reaktor. Die Probe wird beim Transfer automatisch in ein spezielles Probengefäß verdünnt, damit sie zu einem späteren Zeitpunkt gebrauchsfertig im entsprechenden Analysensystem verarbeitet werden kann.

Unsere Produkte für die automatisierte Probenvorbereitung & Verdünnung

DURATEC Analysetechnik GmbH

DURATEC ist ein Anbieter und Hersteller von Produkten und Dienstleistungen für die Bereiche Instrumentelle Analytik, Chemische Analysentechnik sowie technische, industrielle oder wissenschaftliche Prozesse bzw. Anwendungen.



DURATEC Analysentechnik
Rheinauer Strasse 4
DE-68766 Hockenheim

Telefon

06205-9450-0

Fax

06205-9450-33

Mail

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.

© 2007 - 2021

DIN EN ISO 9001:2015